2. Spieltag Kreisliga A3
20.08.2014 - 18:30 Uhr

Stolz-Alm Maierhöfen


Aufstellung: Benjamin Stehle - Kevin Ehrmann (ab 79.: Waldemar Warkentin), Markus Felkel, Harald Prinz, Kerim Tarhan - Emanuel Männer, Matthias Reisch, Anatolij Betz, Stefan Kerk (ab 86.: Dennis Schulz), Joel Ficociello - Ümit Avsar

Torschützen: 1:0 Armin Spieler (23. Minute), 1:1 Anatolij Betz (42. Minute), 1:2 Harald Prinz (58. Minute), 2:2 Maximilian Mateossus (85. Minute)

Besondere Vorkommnisse: Gelb-Rote Karte für Ümit Avsar (KSC, 70. Minute, Gelb-Rote Karte für Moritz Halder (SVM, 90. Minute)

Spielbericht:
Ab der ersten Minute nahm der KSC das Heft in die Hand und präsentierte sich deutlich stärker als in den letzten Spielen. Auch die am Wochenende noch problematische Abstimmung zwischen den Mannschaftsteilen gelang deutlich besser und so blieb Maierhöfen erstmal nichts anderes übrig als ihr Glück in hohen Diagonalbällen zu suchen, die aber allesamt von der Kleinhaslacher Abwehr geklärt werden konnten. Gleichzeitig konnte man sich aber eine Reihe guter Chancen erarbeiten, doch wie so oft fehlte in den entscheidenden Situationen das Glück und so traf Kevin Ehrmann nach einem Eckball nur den Pfosten oder Freistöße wurden knapp neben das Tor abgefälscht. Und so fehlte dem KSC auch beim Gegentor das nötige Glück: Nach einer sehr großzügig ausgelegten Vorteilssituation, gab der Schiedsrichter Freistoß für Maierhöfen, an dem man zweimal vorbeischlug und der Ball somit Armin Spieler vor den Fuß fiel, der problemlos zum 0:1 vollstreckte. Trotzdem lies man sich nicht entmutigen und schaffte es das Spiel fast vollständig in die Maierhöfener Hälfte zu verlagern, die sich über weite Strecken nur mit Fouls helfen konnten. Doch aus den vielen Freistoßsituationen konnte man keinen Profit schlagen. Erst in der 42. Minute gelang dann der mehr als verdiente Ausglech: Nach einem langen Einwurf legte Ümit Avsar für Anatolij Betz auf, der aus 16 Metern vollstreckte. Angestachelt durch das Gegentor legte Maierhöfen noch vor der Pause mehr in die Offensive, doch der KSC hielt sich bis zum Pausenpfiff schadlos. Nach dem Seitenwechsel brachte dann Harald Prinz den KSC per Kopf nach einem weiteren Freistoß in Führung. In der Folge wurde das Spiel deutlich hitziger und der Schiedsrichter verlor mit seiner inkonsequenten Linie den Zugriff auf das Spiel und ließ sich mehr und mehr von außen beeinflussen und so musste KSC-Angreifer Ümit Avsar innerhalb von fünf Minuten nach zwei mehr als diskussionswürdigen gelben Karten nach großen Protesten vom Platz. In der Folge erhöhte der SVM den Druck, während dem KSC die vorderste Anspielstation fehlte. Trotzdem verteidigte man weiter mit allen Mitteln und schaffte es noch zu mehreren gefährlichen Kontern, doch wie so oft fehlte auch hier das Glück. Schlussendlich erzielte dann Max Mateossus nach einer Ecke den Ausgleich für Maierhöfen. Am Ende steht ein hochverdienter Punkt für den KSC, wobei aufgrund der ersten Hälfte sicherlich auch ein Sieg nicht unverdient gewesen wäre.


Vorspiel:
SV Maierhöfen-Grünenbach III 4:1 Kleinhaslacher SC II
19.08.2014 - 18.30 Uhr


Torschütze: Patrick Goj (1. Minute)

Spielbericht:
Schon nach wenigen Sekunden ging der KSC II nach einem Abwehrfehler in Führung, doch schon drei Minuten später fiel der Ausgleich. In der Folge konnte sich das Team einige Chancen erspielen und hielt mit, doch wie am vorhergegangenen Spieltag ließ in der Folge Konzentration und Kondition nach und nach einigen individuellen Fehlern verlor man mit 1:4

Ergebnisse

... lade Modul ...
Kleinhaslacher SC auf FuPa