TSV Opfenbach 0:1 Kleinhaslacher SC

13.09.2016 - 15.00 Uhr
Eichenhainstadion Kleinhaslach


Aufstellung Benjamin Stehle - Lukas Weiß, Kerim Tarhan, Markus Felkel, Jens Kimmich - Sebastian Odemer, Said Tarhan, Philipp Egger, Emanuel Männer - Jakob Betz, Erhan Memedov

Wechsel: Ümit Avsar für Phillip Egger (40. Minute)
Martin Piontek für Erhan Memedov (40. Minute)
Simone Mastroianni für Jens Kimmich (43. Minute)
Philipp Egger für Lukas Weiß (55. Minute)
Jens Kimmich für Jakob Betz (62. Minute)
Erhan Memedov für Martin Piontek (73. Minute)
Jakob Betz für Simone Mastroianni (86. Minute)

Besondere Vorkommnisse: Gelb/Rote-Karte für Ümit Avsar (84. Minute)

Torschützen: 0:1 Jakob Betz (24. Minute)

Spielbericht: Es klappt also doch! Der erste Saisonsieg ist perfekt. Nach zuletzt nur einem Punkt aus drei Spielen konnte der KSC den ersten Dreier gegen den TSV Opfenbach einfahren. Der KSC kam nur schleppend in die Partie und hatte Glück, nicht in Rückstand zugeraten. Der TSV Opfenbach hatte in den ersten 20 Minuten zwei hochkarätige Chancen, doch Benjamin Stehle hielt einen Kopfball aus aussichtsreicher Position glänzend und einmal konnte Sebastian Odemer auf der Linie, für den geschlagenen Torhüter retten. Mit der ersten richtigen Torchance erzielte der KSC die Führung. Nach einem Freistoß sah Opfenbachs Torwart Simon Peschek unglücklich aus und lies einen Ball aus der Hand fallen und Jakob Betz staubte ab. Nach der Halbzeit hatte die Heimmannschaft weiterhin mehr vom Spiel konnte aber die hochkarätigen Einschussmöglichkeiten nicht nutzen. Die größte Chance hatte der TSV Opfenbach in der 60. Minuten als nach einem Konter nur der Außenpfosten getroffen wurde. In der Schlussphase gab es eine strittige Situation, nachdem Ümit Avsar frei durch war, wurde er von einem Gegenspieler gelegt, dennoch gab es keinen Elfmeter und den damit fälligen Platzverweis. Ab der 84. Minute spielte der KSC nach einer gelb-roten Karte gegen Ümit Avsar nur noch zu Zehnt, konnte aber den knappen Vorsprung über die Zeit bringen. Mit dem ersten Saisonsieg geht es nun nächste Woche Zuhause gegen den aktuell Tabellenachten Deuchelried.

von Lyckan Burstedde





TSV Opfenbach 3:4 Kleinhaslacher SC II


Spielbericht: Der Aufwärtstrend der letzten Wochen zeigte sich auch am Sonntag in Opfenbach wieder. Die Reserve gewann verdient mit 4:3. In den ersten 20 Minuten knüpfte man an der zweiten Halbzeit der vergangen Woche an und spielte offensiv nach Vorne. Jedoch konnte man die guten Chancen nicht nutzen. Erst durch einen Elfmeter, von Saim Durnagöz, ging die Reserve in Führung. Bitter für den KSC II, kurz vor dem Elfmeter verletzte sich Stürmer Mateo Miller schwer. Er fällt mit einem Schienbeinbruch mehrere Monate aus. Danach verlor die Reserve aus Kleinhaslach den Faden und Opfenbach kam immer besser ins Spiel. Man konnte die Führung aber in die Halbzeit retten. Nach der Halbzeit war die Mannschaft aus Kleinhaslach wieder am Drücker und gingen durch einen Doppelschlag von Sebastian Dubowy und Saim Durnagöz (Elfmeter) mit 3:0 in Führung. Fünfzehn Minuten vor dem Ende dachte man bereits, dass Sebastian Dubowy mit einem weiteren Tor den Schlusspunkt gesetzt hätte, doch was danach geschah konnte keiner der mitgereisten Kleinhaslacher Fans glauben. Einige Spieler der Kleinhaslacher waren wohl mit den Gedanken bereits in der Kabine und der sicher geglaubte Sieg kam nochmals ins wanken. Opfenbach konnte noch auf 4:3 verkürzen. In einer turbulenten Schlussphase konnte die Reserve aus Kleinhaslach den Sieg über die Zeit retten. In einem harten Spiel mit vielen Fouls konnte die 2. Mannschaft der Kleinhaslacher den Sieg verdient mit nach Hause nehmen. Wir wünschen Mateo Miller eine gute Besserung und eine schnelle Genesung.
von Dominik Lubrich

Ergebnisse

... lade Modul ...
Kleinhaslacher SC auf FuPa