Kleinhaslacher SC 3:1 FC Wuchzenhofen


Aufstellung: Roderich Kulbach - Lukas Weiß, Kerim Tarhan, Sebastian Odemer, Jens Kimmich - Erhan Memedov, Said Tarhan, Dennis Schulz, Martin Piontek - Jakob Betz, Ümit Avsar

Bank: Farid Mohammadi, Bastian Haider, Nathanael Wenzel, Simon Wagner

Torschützen: 1:0 Martin Piontek (20. Minute), 1:1 Manuel Wagegg (35. Minute), 2:1 Ümit Avsar (41. Minute), 3:1 Ümit Avsar (81. Minute)

Besondere Vorkommnisse: Rote Karte für einen Auswechselspieler des FC Wuchzenhofen (84. Minute)


Spielbericht: Winterliche Bedingungen ließen wenig Hoffnung auf ein spektakuläres Spiel. Doch es kam anders. Am Donnerstag Abend hieß es an den letzten Spieltag anknüpfen, um auch gegen den FC Wuchzenhofen mit Teamgeist zu bestehen. Flutlichtspiel, was will man mehr? So begann auch die Partie und der FCW kam besser in die Partie, versäumte es aber die Führung zu erzielen. In der 21. Spielminute tat dies dann aber der KSC: Nach einer schöner Ecke durch Dennis Schulz erzielte Martin Piontek sehenswert per Kopf den ersten Treffer der Partie. Die Führung hielt aber nicht all zu lange und Wuchzenhofen erzielte noch vor der Pause durch einen nach einem Kopfball von Manuel Wagegg den 1:1 Ausgleich. (36. Minute). Der KSC ließ sich durch den schnellen Ausgleich aber nicht beeindrucken und erzielte nur 5 Minuten danach die erneute Führung. Nach einem starken Pass von Said Tarhan konnte Ümit Avsar auf den Torwart zu rennen. Den ersten Versuch konnte dieser noch halten, aber den Nachschuss schob Avsar dann lässig zum 2:1 ein. Nach der Pause wirkte der KSC defensiv sehr gut aufgestellt und ließ kaum Torraumszenen zu und war des Öfteren durch Standard-Situationen gefährlich. Und wie es kommen musste, entstand die Vorentscheidung durch einen Standard. Sebastian Odemer beförderte einen Freistoß aus der eigenen Hälfte punktgenau auf Ümit Avsar, der freistehend aus 8 Metern nur noch den Fuß hinhalten muss und somit den Endstand markierte. Des Weiteren erhielt ein Auswechselspieler des FCW kurz vor Spielende eine rote Karte, nach einer vermeintlichen Tätlichkeit an der Eckfahne.
Durch den Sieg konnte der KSC wieder den Anschluss an das Mittelfeld herstellen und steht, mit nur zwei Punkten Rückstand auf Platz fünf, aktuell auf dem neunten Tabellenrang. Nächster Gegner ist der aktuelle Zweite Waltershofen.


von Lyckan Burstedde


Vorspiel:

Kleinhaslacher SC II 1:4 FC Wuchzenhofen II


Spielbericht: „Wir hatten uns mehr vorgenommen“, sagte Trainer Kalle Wipper nach dem Spiel. Die Partie endete mit einem 4:1 für die Gäste aus Wuchzenhofen. Mit ihrer leicht aufgemotzten Mannschaft machten die Wuchzenhofener von Anfang an Druck. Bereits in der 13. Minute die Führung für die Gäste. Markus Schmid, eigentlich Spielmacher und Torjäger der Ersten Mannschaft, erzielte das Tor durch einen Freistoß. Von der Reserve aus Kleinhaslach kam nichts. In der 30. Minute erzielte Julian Schugg durch einen schönen Pass von Markus Schmid das 2:0. Die einzige Chance der Kleinhaslacher hatte Dominik Lubrich durch einen Freistoß, den der Torwart klasse parierte. Nicht genug. Kurz darauf erhöhte Markus Schmid wieder durch einen Freistoß zum 3:0. Der eigentlich durch den Schiedsrichter gesperrte Ball wurde schnell ausgeführt. Nach einem missglückten Klärungsversuch von einem Kleinhaslacher Spieler erzielte Mike Many-Ndeugne das 4:0. Keiner wusste was mit der Reserve aus Kleinhaslach los war. Der Trainer vermisste Aggressivität, Mannschaftsgeist und Wille. So stand es 4:0 zur Halbzeit. Nach der Halbzeit sahen die Zuschauer ein komplett anderes Spiel. Kleinhaslach war nun klar besser und spielte offensiv nach Vorne. Leider wurden die Chancen wie in den Spielen zuvor nicht genutzt. Wuchzenhofen war nur noch per Standards gefährlich. So schoss Markus Schmid noch mit einem Freistoß an die Latte. Es dauerte aber bis zur 89. Minute bis der Anschlusstreffer fiel. Nachdem die Kleinhaslacher am heutigen Tag keine Tore schießen konnten übernahm es ein Spieler aus Wuchzenhofen mit einem Eigentor. Leider konnte man nicht an den Leistungen der vergangenen Wochen anknöpfen.


von Dominik Lubrich

Ergebnisse

... lade Modul ...
Kleinhaslacher SC auf FuPa