ASV Wangen 2:4 Kleinhaslacher SC


01.11. - 14.30 Uhr
Sportplatz Gehrenberg



Aufstellung: Benjamin Stehle - Jens Kimmich, Sebastian Odemer, Kerim Tarhan, Markus Felkel - Said Tarhan, Dennis Schulz, Lukas Weiß, Martin Piontek, Erhan Memedov - Ümit Avsar

Bank: Jakob Betz, Martin Abler, Simon Wagner, Nathanel Wenzel

Torschützen: 0:1 Ümit Avsar (2. Minute), 0:2 Ümit Avsar (4. Minute), 1:2 Dennis Mihaljevic (6. Minute), 1:3 Ümit Avsar (14. Minute), 2:3 Dennis Mihaljevic (Elfmeter, 33. Minute), 2:4 Said Tarhan (90. Minute)

Besondere Vorkommnisse: Gelb/Rote-Karte für den ASV Wangen (88. Minute)


Spielbericht: Der KSC hat sich nach zuletzt fünf ungeschlagenen Spielen ein weiteres Erfolgserlebnis erkämpft. Das 4:2 beim ASV Wangen musste sich aber hart erarbeitet werden. Der ASV gab über die gesamte Partie nie auf und kam einem möglichen Punkt in der zweiten Halbzeit immer wieder sehr nahe. Zu Beginn sah es aber ganz anders aus: Innerhalb der ersten drei Spielminuten gelang Ümit Avsar ein Doppelpack. In der zweiten Spielminute überlupfte er nach einem langen Pass von Markus Felkel aus der eigenen Hälfte klug den herauslaufenden Keeper zum 1:0. Das 2:0 war fast eine Kopie des ersten Treffers. Wieder schickt Markus Felkel Ümit Avsar per Steilpass, der dann einen Verteidiger stehen ließ und eiskalt in das kurze Eck einschiebt. Die ersten fünf Spielminuten war der ASV Wangen praktisch nicht auf dem Spielfeld. In der 6. Spielminute wachte der ASV auf und kam dank eines Sonntagsschusses aus 30 Metern, der in den Winkel einschlug, durch Dennis Mihaljevic, wieder ran. Nach dem Anschlusstreffer zeigte sich der KSC unbeeindruckt und Ümit Avsar gelang nach einer Standardsituation ein lupenreiner Hattrick innerhalb von nur 14. Minuten. Vor der Pause gelang dem ASV Wangen durch einen fragwürdigen Elfmeter erneut der Anschluss. Mihaljevic verwandelte Diesen souverän. Das Spektakel wurde in der 2. Halbzeit nicht fortgesetzt und es entwickelte sich zu einem sehr trägen Spiel, mit vielen Fouls und gelben Karten auf beiden Seiten. Ab der 88. Spielminute spielte der ASV nur noch zu Zehnt und der KSC konnte die kurzzeitige zahlenmäßige Überlegenheit in der Nachspielzeit zum entscheidenden 4:2 nutzen. Nachdem Lukas Weiß den Ball in der gegnerischen Hälfte behaupten konnte, landete dieser bei Said Tarhan, der zwei gegnerische Verteidiger stehen ließ und eiskalt einschob. Alles in allem ein verdienter Sieg für den KSC, der vor allem durch die überlegene Anfangsviertelstunde zustande kam. Der KSC ist nun 6. und hat 18 Punkte.


von Lyckan Burstedde


Vorspiel:

ASV Wangen II 0:0 Kleinhaslacher SC II

01.11. -12.45 Uhr



Spielbericht: Das erste Spiel ohne Gegentor für den KSC II, aber leider blieb auch das gegnerische Tor sauber. Nach der typischen Anfangsphase der Reserve, in dem der ASV Wangen mehrmals hätte in Führung gehen können, kam man besser ins Spiel und vergab zum Teil hundertprozentige Chancen. Hinten hielt Elias Sutter den Kasten sensationell sauber. So blieb es bis zur Halbzeit beim 0:0. Nach der Halbzeit war nun Kleinhaslach besser, verpasste es aber die guten Chancen im Tor unterzubringen. Der ASV kam noch zu kleineren Chancen, die aber außer Einer nicht mehr gefährlich waren. Diese wurde aber von Libero Dominik Lubrich auf der Linie geklärt. Danach wurde es hektisch. Erst übersah der Schiedsrichter, der bis dato super gepfiffen hat, ein absichtliches Handspiel eines Wangeners im Strafraum. Und dann verhinderte der ASV Torwart mit einem Handspiel außerhalb des Strafraums eine gute Torchance. Die fällige Rote Karte blieb aus, es gab nur Gelb. Danach passierte nicht mehr viel und die Kleinhaslacher Reserve erkämpfte sich einen, am Ende sicherlich verdienten, Punkt. Die Freude verging schnell, da man leider kalt duschen musste, was bei den Temperaturen eine Zumutung ist.
Nur einmal ging die Reserve bisher mit null Punkten nach Hause. Dort wurden aber bisher leider alle Spiele verloren.


von Dominik Lubrich

Ergebnisse

... lade Modul ...
Kleinhaslacher SC auf FuPa