SV Arnach 0:0 Kleinhaslacher SC


So. 20.03. - 15.00 Uhr
Kunstrasen Bad Wurzach
Biberacher Straße



Aufstellung: Benjamin Stehle - Kerim Tarhan, Markus Felkel, Said Tarhan - Kevin Ehrmann, Sebastian Odemer, Emanuel Männer, Anatolij Betz, Dennis Schulz, Jens Kimmich - Ümit Avsar

Bank: Dominik Izykowski, Bastian Haider, Erhan Memedov

Besondere Vorkommnisse: Gelb/Rote-Karte für Anatolij Betz (90. Minute)


Spielbericht: Traumhafte Bedingungen ließen auf ein gutes erstes Pflichtspiel im neuen Jahr für den KSC hoffen. Doch es kam anders, das Spiel gegen den SV Arnach endete wie schon beim Aufeinandertreffen vor der Winterpause nach umkämpften 90 Minuten Unentschieden. Gegen den SV Arnach war für den KSC in einem schwachen Spiel mehr drin, allerdings stand Ihnen das Glück nicht zur Seite und hinten hielt Stehle des Öfteren glänzend. Das Geschehen spielte sich überwiegend im Mittelfeld ab, gelungene Aktionen waren trotzdem fast nicht zu sehen und es gab sehr viele kleine Fouls, die einen wirklichen Spielfluss nicht zuließen. In der ersten Halbzeit schaffte es der SV Arnach nicht den Ball bei teilweise sehr guten Chancen den Ball an Benjamin Stehle vorbei in das Tor unter zu bringen. Der KSC war bei Kontern gefährlich und erzielte in der 20. Spielminute nach einem langen Einwurf das 0:1, doch zuvor wurde auf Abseits entschieden. Dennis Schulz soll nach Angaben des Schiedsrichter bei A. Betz Verlängerung in der verbotenen Zone gestanden haben. In der 2. Halbzeit startete der KSC besser und erspielte sich zahlreiche aber eher ungefährliche Torchancen. Die beste Möglichkeit zur Führung hatte Ü. Avsar, als er in der 85. Spielminute nach einem Konter alleine vor dem Gästekeeper vergibt. Die gesamte Spielzeit wurde von Unterbrechungen und taktischen Fouls geprägt, sodass kurz vor Ende A. Betz noch die gelb-rote Karte nach einem taktischen Foul sah.


von Lyckan Burstedde


Vorspiel:

SV Arnach II 3:0 Kleinhaslacher SC II


So. 20.03. - 13.15 Uhr



Spielbericht: Zum ersten Rückrundenspiel musste der KSC 2 gegen Arnach 2 ran. Gespielt wurde auf dem Kunstrasen in Bad Wurzach. Die Reserve aus Kleinhaslach hatte die Partie eigentlich im Griff und vergab einige gute Chancen. Doch dann das 1:0 für Arnach. Ein Kleinhaslacher Verteidiger spielte einen Ball direkt in die Füße eines Arnachers, der dann alleine auf das Tor zu lief und eiskalt verwandelte. Nicht genug. Nach einem Rückpass versuchte der Kleinhaslacher Torspieler den Stürmer mit der Hacke auszuspielen, was aber nicht gelang und so stand es 2:0. Danach bekamen die Arnacher einen mehr als fragwürdigen Elfmeter. Jedoch siegte die Gerechtigkeit, in dem der Elfmeter vergeben wurde. Die Kleinhaslacher kamen immer wieder zu guten Chancen, ein Tor gab es aber nicht. In der zweiten Halbzeit hatte der Torspieler des KSC insgesamt sieben Ballkontakte. Das zeigte wer am Drücker war. Aber wie schon in der ersten Hälfte konnte kein Tor erzielt werden. Nach einem Konter verpasste die Kleinhaslacher Hintermannschaft den Ball zu klären. Der Gegenspieler konnte nur durch ein Foul aufgehalten werden und so gab es den zweiten Elfmeter, welcher zum 3:0 führte.
Gut gespielt und dennoch verloren. Bei etwa 15 Chancen sprang einfach zu wenig heraus.


von Dominik Lubrich

Ergebnisse

... lade Modul ...
Kleinhaslacher SC auf FuPa