Kleinhaslacher SC 1:0 SV Waltershofen

Do. 05.05. - 15.00 Uhr
Eichenhainstadion Kleinhaslach


Aufstellung: Benjamin Stehle - Jens Kimmich, Said Tarhan, Sebastian Odemer, Kevin Ehrmann - Erhan Memedov, Anatolij Betz, Markus Felkel, Dennis Schulz - Ahmad Ajman, Ümit Avsar

Bank: Dominik Izykowski, Bastian Haider, Mahmoud Darwesh

Torschützen: 1:0 Ümit Avsar (46. Minute)

Besondere Vorkommnisse: Gelb/Rote-Karte für Anatolij Betz (73. Minute), Gelb/Rote-Karte für SVW (80. Minute)

Spielbericht: Bei strahlenden Sonnenschein empfing der KSC am Vatertag den SV Waltershofen. Die Gäste kamen aufgrund Ihrer besseren Platzierung voller Selbstvertrauen ins Eichenhainstadion. So waren Sie auch von Beginn an die spielbestimmende Mannschaft und erspielten sich Chancen im Minutentakt. Der KSC-Abwehr hingegen gelang es immer wieder Schüsse zu blocken oder Torhüter Benni Stehle war zur Stelle um den Ball zu halten. Als dieser dann in der 30. Spielminute bei einer 1:1 Situation denn Ball zu Ecke klären konnte, entschied der Schiedsrichter zum Entsetzen der Heimmannschaft auf Elfmeter für den SV Waltershofen. So bot sich dann Thomas Ehrmann die Chance seine Mannschaft in Führung zu bringen, doch sein Elfer war viel zu schwach geschossen und konnte dementsprechend von Stehle gehalten werden. Bis zur Halbzeit gab es dann wenig Sehenswertes. Der SV Waltershofen wollte auch nach dem Seitenwechsel natürlich weiterhin Druck machen, allerdings kam der KSC kurz nach der Halbzeit zu einer Möglichkeit. Ein Schuss aus 16 Metern konnte noch geblockt werden, doch Anatolij Betz schaltete schnell und legte den Ball per Kopf für Ümit Avsar auf, der die Kugel eiskalt einschob. Von nun an investierten die Gäste noch mehr in die Offensive und der KSC begann zu kontern. In der 60. Minute gelang es Betz und Avsar mit einem einfachen Doppelpass die Abwehr der Gäste auszuspielen, der Schiedsrichter pfiff aber wegen Abseits ab, was für alle Beteiligten sehr fragwürdig war. Kurze Zeit darauf sah Betz dann noch die Gelb/Rote Karte nach einem Foulspiel im Mittelfeld. Seine Kameraden brachten das Ergebnis aber über die Zeit und feierten den Sieg danach sehr ausgelassen.

von Anatolij Betz

Vorspiel:

Kleinhaslacher SC II 1:3 SV Waltershofen II

Do., 05.05. - 13.15 Uhr


Aufstellung: Elias Sutter - Dominik Lubrich, Stefan Prinz, Peter Haupt - Saim Dürnagöz, Alexander Huber, Patrick Goj, Dominik Krahn, Farid Mohammadi - Roderich Kulbach, Ali Bostani

Bank: Thomas Unterreiner, Patrick Kolb, Joshua Than, Martin Abler, Ronny Wiatr

Torschützen: 0:1 Max Stampfer (26. Minute), 0:2 Eigentor (40. Minute), 1:2 Ali Bostani (52. Minute), 1:3 Marius Krebs (82. Minute)

Stadionzeitung - Ausgabe 9

Ausgabe 9


Kleinhaslacher SC 4:0 TSG Rohrdorf

Sonntag, 01.05. - 15.00 Uhr
Eichenhainstadion Kleinhaslach


Aufstellung: Benjamin Stehle - Jens Kimmich, Said Tarhan, Sebastian Odemer - Dennis Schulz, Anatolij Betz, Markus Felkel, Erhan Memedov - Ahmad Ajman - Ümit Avsar

Bank: Emanuel Männer, Mahmoud Darwash, Nathanael Wenzel, Alexander Huber

Torschützen: 1:0 Anatolij Betz (10. Minute), 2:0 Ahmad Ajman (20. Minute), 3:0 Ahmad Ajman (28. Minute), 4:0 Anatolij Betz (50. Minute)

Spielbericht: Der Kleinhaslacher SC hat sich von der Niederlage der letzten Woche gegen Haslach erholt gezeigt und einen souveränen 4:0 Derby-Sieg eingefahren. Die Heimmannschaft überrannte anfällige Gäste in der Anfangsphase, erarbeiten sich auch in Folge der frühen 3:0 Führung weitere Hochkaräter. Der KSC bereitete der Abwehr der Nachbarn enorme Probleme aber ließ den TSG in der Offensive dennoch öfters zur Entfaltung kommen, wo es aber an der mangelnden Chancenverwertung scheiterte. Der TSG Rohrdorf, welche sehr ersatzgeschwächt angetreten sind, verlor auch in der Höhe verdient mit 4:0 und konnte dieses Jahr noch keinen Sieg einfahren. Von Beginn weg drückte der KSC und erzielte bereits in der 10. Minute das 1:0. Nach einem Steilpass und abseitsverdächtiger Position kommt Erhan Memedov frei zum Abschluss. Den ersten Ball parierte der Torwart der Gäste noch stark aber beim Nachschuss von Anatolji Betz ist er dann machtlos. Das 2:0 erzielte Neuzugang Ahmad Ajman in der 21. Spielminute. Nach starker Vorarbeit von Jens Kimmich vollstreckt er eiskalt alleine vor dem Tor. Die Vorentscheidung zum 3:0 erzielte ebenfalls Ahmad Ajman in der 28. Spielminute. Ein weiter Einwurf von Felkel kann der TSG nicht klären und Ahmad Ajman kommt frei zum Abschluss. Der TSG Rohrdorf hatte ebenfalls gute Möglichkeiten, scheiterten aber des Öfteren an KSC-Keeper Benjamin Stehle. Nach der Pause ließen es beide Mannschaften ruhiger angehen und es spielte sich sehr viel im Mittelfeld ab. Den Schlusspunkt und Endergebnis erzielte ebenfalls Anatolji Betz per Kopfball nach einem Freistoß von Felkel aus dem Halbfeld. Den KSC erwartet am Vatertag (5.Mai.16) zuhause der SV Waltershofen, welcher mit einem Auge noch auf den Relegationsplatz schaut
.


von Lyckan Burstedde

Vorspiel:

Kleinhaslacher SC II 1:0 TSG Rohrdorf II

Samstag, 30.04. - 13.15 Uhr


Aufstellung: Elias Sutter - Stefan Prinz, Peter Haupt, Dominik Lubrich - Patrick Goj, Saim Dürnagöz, Dominik Krahn, Harald Prinz, Thomas Unterreiner - Roderich Kulbach, Ali Bostani

Bank: Matteo Miller, Josh Than, Martin Abler, Ronny Wiatr, Christian Laib

Torschützen: 1:0 Roderich Kulbach (23. Minute)


Stadionzeitung - Ausgabe 9

Ausgabe 9


SV Deuchelried 0:3 Kleinhaslacher SC


17.04.2016 - 17.00 Uhr
Kunstrasenplatz Waltersbühl
88239 Wangen


Aufstellung: Benjamin Stehle - Kerim Tarhan, Markus Felkel, Jens Kimmich, Sebastian Odemer, Anatolij Betz - Philipp Egger, Dennis Schulz, Ahmad Ajman, Erhan Memedov - Ümit Avsat

Bank: Nathanael Wenzel, Kevin Ehrmann, Mahmoud Darwesh

Torschützen: 0:1 Jens Kimmich (7. Minute), 0:2 Ümit Avsar (12. Minute), 0:3 Ümit Avsar (20. Minute)

Besonderes Vorkommnis: Rote Karte für Kerim Tarhan (70. Minute)


Spielbericht: 3:0 - der KSC untermauert seine aktuelle Form und kämpft sich langsam an die oberen Plätzen heran. Bei miserablen Bedingungen und strömenden Regen auf dem Kunstrasen in Wangen (Waltersbühl) stand man wieder einmal in der Defensive extrem sicher und ist seit 6 Spielen ungeschlagen. Gegen den SV Deuchelried, welcher die letzten 8 Spiele allesamt gewinnen konnte, brauchte der KSC gerade einmal 20 Minuten um die Partie für sich zu entscheiden. Jens Kimmich und zweimal Ümit Avsar waren beim klaren 3:0 Auswärtssieg die Torschützen. Das erste Tor der Partie erzielte Jens Kimmich mit einem Abstauber nach einem strammen Freistoß von Markus Felkel, welchen der Torwart nach vorne abprallen lies. Anschließend wurden die Hausherren etwas stärker und der KSC hatte gerade bei Ecken viel Glück, nicht den Ausgleich kassieren zu müssen. Doch prompt die kalte Dusche für die Heimmannschaft, durch einen schönen langen Pass von Markus Felkel war Ümit Avsar frei durch und schob eiskalt zu Saisontreffer 17 ein. Auch nach dem zweiten Gegentreffer fand der SV Deuchelried kein Mittel gegen defensiv stark agierende Gäste.
Nur acht Minuten später schickte erneut Markus Felkel, welcher an diesem Spieltag mit drei Assists überzeugen konnte, Ümit Avsar auf die Reise, der den herauslaufenden Torwart wunderschön überlupfte und zur Vorentscheidung traf. Deuchelried zeigte weiterhin eine positive Körpersprache und wollte es nach dem Seitenwechsel noch einmal wissen. Doch der KSC lies kaum etwas zu. Das Spiel wurde sehr hitzig und Kerim Tarhan erhielt nach einem Gerangel mit einem Gegenspieler, Mitte der zweiten Hälfte, die glatt rote Karte. Dennoch konnte der KSC den 3:0 Auswärtssieg ungefährdet über die Zeit bringen.


von Lyckan Burstedde


Vorspiel:

SV Deuchelried II 2:0 Kleinhaslacher SC II


17.04.2016 - 15.00 Uhr



Aufstellung: Elias Sutter - Stefan Prinz, Peter Haupt, Dominik Lubrich - Patrick Goj, Saim Dürnagöz, Farid Mohammadi, Dominik Krahn - Martin Abler, Ali Bostani

Bank: Matteo Miller, Josh Than, Patrick Kolb, Thomas Unterreiner


SV Haslach 2:1 Kleinhaslacher SC


24.04. - 15.00 Uhr
Sportplatz Rembrechtser Straße




Aufstellung: Benjamin Stehle - Said Tarhan, Sebastian Odemer, Markus Felkel - Kevin Ehrmann, Ahmad Ajman, Philipp Egger, Dennis Schulz, Erhan Memedov, Anatolij Betz - Ümit Avsar

Bank: Mahmoud Darwash, Nathanael Wenzel

Torschützen: 0:1 Ümit Avsar (57. Minute), 1:1 Manuel Galbusera (78. Minute), 2:1 Manuel Galbusera (83. Minute)

Besondere Vorkommnisse: Rote Karte für Pascal Bosio (SV Haslach, 90. Minute)

Spielbericht: In einem zähen, im ersten Durchgang von viel Taktik geprägten Duell mit starken Defensivreihen, unterstrich der SV Haslach seine noch intakten Aufstiegsambitionen mit einem verdienten 2:1 Erfolg gegen den über weite Strecken harmlosen KSC. Im chancenarmen ersten Durchgang ließen die Teams nur wenig Torgefahr aufblitzen, größeres Engagement und Tempo brachten die Haslacher auf die Siegerstraße. Der KSC, welcher in diesem Jahr bis dahin noch ohne Niederlage war, zeigte an diesem Tag eine statische und nicht ausreichende Leistung. In einer zähen Partie lauerte der KSC auf Kontermöglichkeiten - meist vergeblich. Lediglich zwei Fernschüsse hatte der KSC im ersten Durchgang zu verbuchen. Der SV Haslach hatte insbesondere in der zweiten Halbzeit das Spiel im Griff und zwang die gesamte Mannschaft des KSC in die eigene Hälfte. Wie aus dem Nichts erzielte der KSC das 0:1 durch einen Konter. Nach einem Traumpass von Anatolij Betz war Ümit Avsar alleine vor dem Tor und vollstreckte gnadenlos. Haslach wirkte jedoch wenig geschockt und war weiterhin drückend überlegen. In der letzten Viertelstunde schlug Haslach dann per Doppelschlag zu. Torjäger Galbusera erzielte einen Doppelpack innerhalb weniger Minuten. Der KSC kam noch zweimal in Person von Ümit Avsar zu Konter, aber Einer konnte von Torwart und der Andere von einem Innenverteidiger geklärt werden konnten. Somit war die Niederlage für den KSC nicht mehr abwendbar.

von Lyckan Burstedde


Vorspiel:

SV Haslach II 2:2 Kleinhaslacher SC II


24.04. - 13.15 Uhr


Aufstellung: Elias Sutter - Stefan Prinz, Peter Haupt, Dominik Lubrich - Patrick Goj, Saim Dürnagöz, Farid Mohammadi, Dominik Krahn, Harald Prinz Thomas Unterreiner - Ali Bostani

Bank: Matteo Miller, Josh Than, Patrick Kolb, Ronny Wiatr, Dominik Izykowski

Torschützen: 0:1 Ali Bostani (9. Minute), 0:2 Thomas Unterreiner (25. Minute), 1:2 Francesco Gravina (42. Minute), 1:2 Benedikt Ray (54. Minute)


Kleinhaslacher SC 3:1 TSV Opfenbach


10.04. - 15.00 Uhr
Eichenhainstadion Kleinhaslach



Aufstellung: Benjamin Stehle - Jens Kimmich, Markus Felkel, Kerim Tarhan, Sebastian Odemer, Said Tarhan, Anatolij Betz, Dennis Schulz, Bastian Haider - Erhan Memedov, Ümit Avsar

Bank: Nathanael Wenzel, Alexander Huber, Philipp Egger

Torschützen: 1:0 Jens Kimmich (31. Minute), 2:0 Ümit Avsar (79. Minute), 3:0 Said Tarhan (86. Minute), 3:1 Dominik Geser (90. Minute)


Spielbericht: Unterhaltsam bis zum Ende: Der KSC und der TSV Opfenbach duellierten sich am Spieltag in einem mitunter beeindruckenden Fußballspiel. Darüber hinaus ging es auch um ein Statement im Kampf um die oberen Tabellenplätze. Den ersten Schlag konnte dabei Jens Kimmich anbringen, welcher per sehenswerten Kopfball, nach einem Freistoß von Sebastian Odemer, zu seinem 1. Saisontor einnickt. Der TSV Opfenbach war stets bemüht und wirkte wenig geschockt und kam zu Chancen, doch fanden meist ihren Meister in Benjamin Stehle. In der zweiten Hälfte erhöhte dann der KSC auf 2:0 in Person von Ümit Avsar, der den herauslaufenenden Torwart umkurvt und einschiebt. In der 84. Spielminute setzte Saido Tarhan mit einer schönen Einzelleistung den 3:0 -Knockout.
Die Aufholjagd der Gäste reichte nur zu einem Anschlusstreffer in der Nachspielzeit und der KSC gewann das Duell verdient mit 3:1.


von Lyckan Burstedde


Vorspiel:

Kleinhaslacher SC II 0:3 TSV Opfenbach II


10.04. - 13.15 Uhr



Stadionzeitung:

Ausgabe 8
Ausgabe 8

Ergebnisse

... lade Modul ...
Kleinhaslacher SC auf FuPa