16. Spieltag Kreisliga A3
16.11.2014 - 14.30 Uhr


Aufstellung: Benjamin Stehle - Kerim Tarhan, Anatolij Betz, Markus Felkel, Dennis Jantke - Andreas Kinder, Stefan Kerk, Joel Ficociello (ab 60.: Dominik Ispahoglu), Emanuel Männer (ab 80.: Jens Kimmich), Waldemar Warkentin - Ümit Avsar (ab 88.: Dominik Izykowski)

Torschütze: Ümit Avsar (7. Minute)

Besondere Vorkommnisse: Gelb/Rote-Karte für Stefan Kerk (75. Minute)

Spielbericht: Nach einer eher durchwachsenen Vorrunde, in der sicherlich mehr als 8 Punkte drin gewesen wären, galt es nun im ersten Rückrundenspiel gegen Eglofs alles zu geben. In Eglofs wartete allerdings kein leichter Gegner, verlor man noch im Hinspiel mit 2:5. Nach 7 Spielen ohne Sieg forderte Coach Ayo Kampf und Leidenschaft von seinen Männern, um endlich wichtige Punkte gegen den Abstieg einzufahren. Mit Anatolij Betz kam zusätzliche Verstärkung, sodass der Trainer aus dem vollen Kader schöpfen konnte. Das Spiel startete verzögert, da sich der Schiedsrichter verspätete. Doch gerade in dieser Phase spürte man, dass die Mannschaft will. Die Wartezeit nutzen unsere Männer für gegenseitige Motivation und dazu, sich gegenzeitig aufzupushen. Mit breiter Brust und Sigeswillen ging man dann ins Spiel. Man merkte von Anfang an keinen Klassenunterschied zwischen beiden Mannschaften. So kam es in der 7.Minute zum wichtigen 1:0 durch Ümit Avsar. Nach einem schönen Pass von Emanuel Männer, wuchtete Avsar den Ball vom Sechzehner in die Maschen. In der Folge blieben die Spielanteile weiter beim KSC, wobei man kurz vor der Halbzeit wie in den Spielen davor fast den Ausgleich kassierte. Doch mit einem starken Benjamin Stehle im Tor, blieb die null bis zum Spielende stehen. Die Heimmannschaft des SVE kam auch in der zweiten Halbzeit zu keinen zwingenden Chancen, die Schüsse und Kopfbälle auf das KSC Tor wurden alle hervorragend vom Kapitän Stehle gehalten und der KSC verwaltete sein Ergebnis mit einer starken Mannschaftsleistung, selbst nach der gelb/roten Karte für Stefan Kerk. An diese Leistung gilt es nun für die beiden kommenden wichtigen Spiele gegen den SV Maierhöfen II und TSV Stiefenhofen anzuknüpfen und die ersten Punkte auf eigenem Platz zu holen. Auf zahlreiche Unterstützung durch unsere Fans freuen wir uns!



Vorspiel
SV Eglofs II 3:0 W Kleinhaslacher SC II
16.11.2014 - 12.45 Uhr


Wegen Spielermangel aufgrund von Verletzungen und Krankheiten musste das Spiel durch den KSC abgesagt werden. Das Spiel wurde deshalb mit 3:0 für den SV Eglofs II gewertet.



15. Spieltag Kreisliga A3
09.11.2014 - 14.30 Uhr



Aufstellung: Benjamin Stehle - Kerim Tarhan, Harald Prinz, Markus Felkel, Dennis Jantke - Dennis Schulz, Andreas Kinder, Emanuel Männer, Matthias Reisch, Waldemar Warkentin - Stefan Kerk

Torschützen: 0:1 Waldemar Warkentin (7. Minute), 1:1 Florian Grotz (36. Minute), 2:1 Niklas Sauter (54. Minute), 3:1 Manuel Gropper (87. Minute)

Spielbericht: Trotz deutlichem tabellarischen Unterschied, war ein Sieg oder zumindest ein Punkt das erklärte Ziel vor diesem Spieltag, denn Matthias Reisch kündigte zu diesem Spiel seine Rückkehr an. Doch schon vor dem Spiel musste man kurzfristig auf Topscorer Ümit Avsar und Joel Ficociello verzichten und so musste Trainer Ayo Tarhan seine Bank mit Spielern auffüllen, die zuvor bereits in der zweiten Mannschaft durchspielten.
Der Mannschaft merkte man zu Beginn diese ständigen Wechsel nicht an und nach sieben Minuten ging der KSC durch Waldemar Warkentin in Führung. Dieser konnte eine Unachtsamkeit in der Seibranzer Abwehr ausnutzen und traf mit einem schönen Schuss ins lange Eck. Auch in den folgenden Minuten hatte die Seibranzer Abwehr große Abstimmungsprobleme, doch außer ein paar Chancen gelang dem KSC nichts Zählbares. Nach einer halben Stunde sortierte sich Seibranz und kam dadurch besser ins Spiel und erzielte mit ihrer ersten richtigen Chance den Ausgleich. Phillipp Zollikofer setzte sich an der Grundlinie durch und legte quer auf Florian Grotz, der problemlos einschob. Somit ging es, aus Kleinhaslacher Sicht vielleicht ein bisschen unglücklich, mit einem 1:1 in die Pause. Nach dem Seitenwechsel hatte der KSC mehr und mehr Probleme mit den giftigen Seibranzern und musste viele schnelle Ballverluste hinnehmen. Zehn Minuten nach der Pause erzielte Seibranz nach einem Eckball den zweiten Treffer, zwar probierte der KSC nochmals alles, doch trotz fast 30 verbleibenden Minuten gelang dem KSC nicht mehr viel und wurde wenige Minuten vor Schluss fast schon zwangsläufig durch einen Konter bestraft.


Vorspiel
SV Seibranz II 3:2 Kleinhaslacher SC II
09.11.2014 - 12.45 Uhr


Torschütze: Dominik Ispahoglu, Federico Soravia

Spielbericht: Auch gegen die zweitschlechteste Mannschaft gab es nichts zu holen, doch schlimmer wie diese Tatsache sind schon fast die Umstände. Seibranz war über weite Strecken besser, doch dem KSC gelang in Unterzahl zwischen der 89. Minute und der 91. Minute einen Zwei-Tore-Rückstand aufzuholen. Angetrieben von den beiden Toren rannte man dann blind in einen Konter und verlor den sichergeglaubten Punkt in letzter Minute doch wieder.



14. Spieltag Kreisliga A3
02.11.2014 - 14.30 Uhr



Aufstellung: Benjamin Stehle - Samir Guesmia, Markus Felkel, Harald Prinz, Joel Ficociello (ab 75.: Dennis Schulz) - Dennis Jantke, Emanuel Männer (ab 82.: Dominik Ispahoglu), Stefan Kerk, Waldemar Warkentin (ab 75.: Jens Kimmich) - Ümit Avsar, Dario Scelsi

Torschützen: 0:1 Raphael Ihler (19. Minute), 1:1 Ümit Avsar (25. Minute), 2:1 Eigentor (Matthias Eller, 55. Minute), 2:2 Patrick Bleymeier (62. Minute), 3:2 Dario Scelsi (65. Minute), 3:3 Patrick Bentele (79. Minute), 3:4 Nico Nerreter (82. Minute), 3:5 Patrick Bentele (90. Minute), 3:6 Erik Kiessling (92. Minute)

Besondere Vorkommnisse: Gelb/Rote- Karte für Samir Guesmia (43. Minute, Rote Karte für Dario Scelsi (68. Minute), Rote Karte für RW Weiler (68. Minute), Gelb/Rote-Karte für Ümit Avsar (72. Minute)




Kleinhaslacher SC II - SPIELFREI

Stadionheft:
Ausgabe 6


12. Spieltag Kreisliga A3
19.10.2014 - 15.00 Uhr

Eichenhainstadion Kleinhaslach



Aufstellung: Benjamin Stehle - Joel Ficociello (ab 58.: Enrico Lucanto), Markus Felkel, Harald Prinz, Volker Notz - Jens Kimmich (ab 46.: Waldemar Warkentin), Dennis Jantke, Andreas Kinder (ab 67.: Dominik Ispahoglu), Emanuel Männer, Dennis Schulz - Ümit Avsar

Torschützen: 0:1 Daniel Wießner (8. Minute), 0:2 Gianni Cientanni (20. Minute), 1:2 Ümit Avsar (41. Minute), 1:3 Philipp Rief (87. Minute)

Spielbericht: Nach der sehr schwachen Partie der letzten Woche gegen den FC Scheidegg wollte die Mannschaft sich nach einer trainingsbeteiligungsreichen Woche unbedingt wieder in anderer Form zeigen und so unseren treuen Zuschauern die ersten Punkte im eigenen Stadion zu präsentieren. Allerdings kam mit dem SV Neuravensburg eine Mannschaft, die sich tendenziell in der oberen Tabellenhälfte befindet. Nach einem eigenen Einwurf, der direkt beim Gegner landete, kam der SV auch bereits in der 8.Minute zum Führungstreffer. Ein Tor, das durch mehr Konzentration und Nachsetzen vielleicht hätte verhindert werden können. Das Spiel gestaltete sich daraufhin ausgeglichen. Der KSC war durch seine Konter sehr gefährlich. Zudem wurde, wie in der Vorwoche, ein Ausgleichstreffer von Ümit Avsar wegen eines vermeintlichen Foulspiels aberkannt. So nutzten die Gäste ihre Chancen besser und schossen in der 20. Minute das 0:2. Zu dieser Zeit herrschte keinerlei Ordnung in den Reihen des KSC. Dies konnte die Mannschaft allerdings wieder ändern, wodurch auch Ümit Avsar durch eine schöne Freistoßvorlage von Markus Felkel zum 1:2 Anschlusstreffer in der 41.Minute traf. Folglich versuchte der KSC nun auf den Ausgleich zu drücken. An diesem Tag haperte es allerdings an der Chancenauswertung. So kam es dann in der 87. Spielminute nach einem Konter zum entscheidenden 1:3 für den SV Neuravensburg. Unsere Mannschaft muss sich nach diesem Spiel nicht verstecken – es zeigte trotz allem noch die ein oder andere Schwachstelle auf. Nun gilt es am kommenden Spieltag beim bisher punktlosen SV Arnach eine Mannschaftsleistung zu zeigen, die drei Punkte mit nach Hause nimmt.



Vorspiel
Kleinhaslacher SC II 1:5 SV Neuravensburg II
19.10.2014 - 13.15 Uhr


Torschütze: Federico Soravia


Stadionheft:
Ausgabe 5

Ergebnisse

... lade Modul ...
Kleinhaslacher SC auf FuPa