12. Spieltag

Das darf nicht war sein …

Nachdem das letzte Spiel gegen Herlazhofen/Friesenhofen trotz 4 geschossenen Toren knapp verloren wurde, ging es dieses Mal nach Wangen gegen den ASV.
Pünktlich mit dem Anpfiff besserte sich das Wetter etwas und es hörte auf mit regnen. In den ersten zwanzig Minuten plätscherte das Spiel vor sich hin ohne nennenswerten Chancen. In der 25. Minute erzielte Kai nach einem schönen Spielzug dann das 1:0 für Kleinhaslach. Der nach der Tabellensituation favorisierte ASV hatte nicht viel entgegenzusetzen und unsere Jungs kontrollierten über einen weiten Teil das Spiel. Allerdings fehlte bis zur Pause noch ein weiterer entscheidender Angriff und es ging mit der knappen Führung in die Pause.
Hier fand der Coach anscheinend die richtigen Worte, denn bereits in der 48. Minute erhöhte Vasco zum 2:0. Er setzte einem eigentlich ungefährlichen Ball nach und erwischte den gegnerischen Torwart auf dem falschen Fuß und konnte den Ball ins Tor einschieben. Danach war der KSC drückend überlegen und kam zu mehreren klaren Torchancen. Allein mindestens 4 Chancen vom Sechzehner, bei dem nur noch der Torwart im Weg stand. Doch es fehlte das letzte Quäntchen Glück, um die Vorentscheidung zu erzielen. Nach Chancen könnte es in dieser Phase auch schon 5:0 stehen.
Im Gegenzug machte es Wangen noch einmal spannend. In der 75. Minute konnten sie durch einen Freistoß zun 2:1 verkürzen. In der Folge wurde das Spiel hektischer, da wir es leider verpasst hatten, für klarere Verhältnisse zu sorgen. Eine unnötige Ecke in der 85. Minute zirkelte der ASV ins lange Eck, was den 2:2 Endstand markierte.

Obwohl unsere Jungs das Spiel über 80% kontrollierten kam im Endeffekt nur ein einzelner Punkt dabei raus, was sich bei diesem Verlauf fast wie eine Niederlage anfühlt. Wir konnten das Chancenplus nicht nutzen und man kann sich am Ende nur fragen, woran es gelegen hat. Dennoch zeigt das auch die gute Einstellung, da man trotz zuletzt häufig enttäuschenden Ergebnissen weiter auf Sieg spielen und sich nicht mit einem Unentschieden zufrieden geben will.

P.S. Das Spiel der zweiten Mannschaft wurde aufgrund eines Defekts des Streuwagens unserer Gegner abgesagt. Sie hätten gegen Lindau-Zech auf dem Platz gestanden.

9. Spieltag

Erneute Niederlage für den KSC.
In den ersten 20 Minuten war der KSC die spielbestimmende Mannschaft, konnte die gute Phase aber leider nicht in Tore ummünzen. Ehe in der 22 Minute RW Weiler mit 1:0 in Führung ging und nur 8 Minuten später, in der 30. Spielminute sogar auf 2:0 erhöhen konnte. Nach den beiden Gegentreffern hatte man das Gefühl, dass sich die Da Silva Elf nahezu aufgegeben hatte und so konnte Weiler kurz vor dem Pausenpfiff noch auf 3:0 stellen. Als letzte Aktion der ersten Hälfte gab es dann auch noch einen Elfmeter für das Heimteam, welchen unser Keeper Passi jedoch sicher halten konnte. Mitte der zweiten Hälfte schien es, als dass die Jungs vom Eichenhain neuen Mut fanden. Mario Bauer und Kai Schwitalla kombinierten sich sehenswert durchs Mittelfeld, bis nur noch der gegnerische Keeper zwischen Bauer und dem Tor stand. Genau dieser verhinderte allerdings den Kleinhaslacher Anschlusstreffer. Quasi direkt im Gegenzug gab es dann den Nackenschlag für Kleinhaslach in Form des 4:0. Leider erst in der 88. Minute konnte Käser, nach einer kurz ausgespielten Ecke im Rückraum freigespielt werden und zum 4:1 Endstand verkürzen.
Der KSC bot an diesem Sonntag wohl nicht seine beste Leistung, jedoch noch immer eine Klare Verbesserung im Vergleich zu den letzten Vereinsjahren. Nun heißt es die Köpfe nicht hängen zu lassen und gemeinsam weiterzuarbeiten. Denn schon nächste Woche, am 22.10.23, bietet sich die nächste Chance auf weitere drei Punkte und zwar zuhause gegen Friesenhofen / Herlatzhofen.
Wie immer freuen wir uns über jeden Zuschauer, welcher den Weg nach Kleinhaslach findet um unsere Jungs vom Eichenhain zu unterstützen.
Vamos KSC

Als Zusatz würden wir uns an dieser Stelle gerne beim Unparteiischen Schiedsrichter Selvet Filz bedanken, welcher die Partie zu jeder Zeit fair und gerecht leitete. Gerne mehr Schiedsrichter wie Sie.

8. Spieltag

Unsere erste startete am Sonntag am 08.10.2023 um 15.00Uhr welche den gesamten September ungeschlagen war, aber zuletzt gegen Arnach eine Niederlage einstecken musste. Dementsprechend wollten sie einiges wieder gut machen, wussten aber dass es schwierig gegen die Gäste aus Wombrechts wird. Die Jungs starteten gut und nach einem Schuss von Kai in der 12. Minute musste Vinko nur noch einschieben – das 1:0. Im Gegenzug erzielte Wombrechts in der 20 Minute das 1:1. Diese übernahmen langsam auch das Kommando und konnten in der 28. Minute nach einem Eckball das 1:2 aus unserer Sicht erzielen. Anschließend wurde das Spiel immer zerfahrener und Fouls nahmen zu. Unglücklicherweise verletze sich Daniel Paitz bei einer Aktion, allerdings ohne Gegnereinfluss. Er versuchte zwar weiterzuspielen, musste aber schließlich durch Passi ersetzt werden. Durch die häufigen Fouls und hitzige Stimmung schien dem Schiedsrichter die Kontrolle zu entgleiten. In der 37. Minute pfiff er einen Konter zu schnell ab und wertete den Schuss von Kai als Ball wegschießen, was die Stimmung noch weiter anheizte. Nach der Pause ging es ähnlich weiter. Wombrechts konnte durch eine weitere Ecke in der 47. Minute auf 3:1 erhöhen. Anschließend sorgten wieder Fouls und (auch ausbleibende) Schiedrichterpfiffe für Diskussionen. Ab der 64. Minute mussten unsere Jungs dann in Unterzahl weiterspielen, da Vinko nach einem streitbaren Zweikampf den Gegner umrempelte und gelb-rot sah. Danach passierte nicht mehr viel auf dem Platz und Wombrechts gewann im Endeffekt verdient mit 3:1. Positiv kann man herausnehmen, dass der KSC trotz Unterzahl versuchte weiterzuspielen und nicht aufgegeben hat. Allerdings muss man sagen, dass man sich besser auf den Schiedsrichter einstellen und auch mit möglichen Fehlentscheidungen leben muss. Zu viele Kleinigkeiten haben dann doch einen großen Einfluss auf das Spielgeschehen. Vielen Dank an die Fans und ihre Unterstützung und hoffen wir, dass unsere Jungs daraus lernen und in den nächsten Spielen einen kühleren Kopf bewahren.

Nachholspiel gegen Arnach

Vergangenen Dienstag stand das Nachholspiel gegen SV Arnach auf dem Programm und man wollte an die gute, Kämpferische Leistung vom Sonntag anknüpfen.
Dies gelang auch sehr schnell, nach einem schnellen Einwurf, welcher die Gäste überraschte, konnte Kai Schwitalla zur 1:0 Führung einschieben. Die Freude der Heimfans war allerdings nur von kurzer Dauer, da die Gäste schon in der 17. Minute den Ausgleich erzielen konnten.
Bis zur Halbzeit passierte nichts nennenswertes mehr.
Im zweiten Durchgang kam das Team um Coach Da Silva nichtmehr richtig auf den Rasen, man vergab viele gute Chancen fahrlässig und es schlichen sich diverse Fehler ein. Dies wurde vom SV Arnach in der 72. Minute bestraft, indem die Gäste das Spiel zu ihren Gunsten drehten.
Durch den Rückstand mussten die Jungs vom Eichenhain wesentlich offensiver spielen, dies taten sie. Allerdings ohne Ertrag. Durch einen Konter konnte der SV Arnach in er Nachspielzeit sogar noch auf 1:3 stellen. Ein Gebrauchter Tag für alle KSCler. Dennoch gilt, dass man auf einem sehr guten Weg ist die beste Saison seit diversen Jahren zu spielen, die Stimmung im Team ist gut und es gilt einfach weiter dranzubleiben.
Die nächste Chance ergibt sich hierzu am kommenden Sonntag, 08.10.2023 zuhause im Stadion am Eichenhain. Anpfiff 2. Mannschaft 13.00 Uhr, Anpfiff 1. Mannschaft 15.00 Uhr.
Wir freuen uns auf Eure Unterstützung!

7. Spieltag

Am Sonntag, 01.10.2023 mussten unsere aktiven Teams an zwei verschiedenen Orten ran.
Das Spiel unserer „zweiten“ gegen HeNoBo ging, auch aufgrund von Personalmangels, leider deutlich mit 7:3 verloren, auch wenn in der Schlussviertelstunde durchaus noch mehr gegangen wäre, haben einfach die Kräfte gefehlt.

Die „Erste“ hatte Spieltag beim SV Karsee, welcher aktuell auf Platz 2 der Tabelle stand.
Dennoch hatte der KSC keinerlei Grund sich zu verstecken und es gab das klare Ziel: 3 Punkte!
In der 26. Minute konnte Gabi nach einem Langen Ball von Markus und gutem Einsatz von Kai das 1:0 für die Jungs vom Eichenhain markieren.
Kurz vor der Halbzeit gab es einen Handelfmeter für die Heimelf, Keeper Paitz entschied sich leider für das falsche Eck, somit Ausgleich.
Den Zuschauern wurde hier einiges geboten, es war ein spannendes und schnelles Fußballspiel mit Chancen auf beiden Seiten.
Das 2:1 für Karsee fiel kurios, ein augenscheinlicher klärungsversuch kurz vor der Mittellinie wurde so ungünstig abgefälscht, dass der Ball sich um Dani Paitz herum ins Tor drehte.
Der KSC stecke den Rückstand gut weg und nun begann ein Anlaufen auf das Karseer Tor. Chance um Chance erarbeitete sich die Da Silva Elf, jedoch ohne Erfolg.
Es läuft bereits die 95. Spielminute, Letzte Aktion des Spiels. Ecke flach auf den im Rückraum lauernden Gabi (wen sonst) und Zack da ist der mehr als verdiente Ausgleich mit dem Schlusspfiff.
Guter Fight Männer, Starke Teamleistung.
Bereits am Dienstag 03.10.23 trifft der KSC im Nachholspiel zuhause auf Arnach.
Macht weiter so. Forza KSC 🔥

Endlich wieder Fußballtraining

Heute startete wieder unser Training für die Bambinis und für die F-Jugend.
Alle hatten schöne Ferien und haben sich über die Ferienzeit deutlich verbessert!

Regelmäßige Trainings sind uns wichtig, daher bieten wir zusätzlich zum Mittwochstraining, das von
17.15-18.15 stattfindet, ab jetzt jeden Freitag von 17.00-18.00 Uhr noch eine Trainingseinheit an.

Wir freuen uns auf dein kommen!

Bambini: bis 2017
F-Jugend: 2015-2016

Wasserschlacht in Kleinhaslach

Zum ersten Heimspiel der Saison trafen am Samstagnachmittag der KSC und das Team des SV Arnach aufeinander. Nachdem die neu angemeldete Reservemannschaft trotz couragierter Leistung ihr erstes Heimspiel unglücklich hoch, aber noch im Trockenen verlor, öffnete Petrus pünktlich zum Anpfiff der beiden Ersten Teams die Schleusen. Es regnete in einer derartigen Intensität, dass der Platz in kurzer Zeit unter Wasser stand. So taten sich beide Teams unter den widrigen Bedingungen schwer einen anständigen Kick auf den Platz zu bringen.
In der 23. Minuten ging das Gästeteam durch Peter Völkel in Führung, diese hielt allerdings nur kurz an. Nur 9 Minuten später stellte Kai Schwitalla den Ausgleich wieder her.
Kurz darauf brach der unparteiische Schiedsrichter Dietmar Fuchs das Spiel auf Grund der Unbespielbarkeit des Platzes ab.
Die Sicherheit der Spieler geht in jedem Falle vor und so konnten sich die Jungs gemeinsam mit den noch verweilenden Kickern aus Arnach einen gemütlichen Nachmittag vor und im Kleinhaslacher Vereinsheim machen.
Ein Nachholtermin steht noch aus.
Allerdings geht es kommende Woche 03.09.2023 um 15 auswärts gegen den TSV Opfenbach. Dort versuchen die Jungs vom Eichenhain den ersten 3er der Saison einzufahren und hoffen auf zahlreiche Unterstützung.

Erstes Saisonspiel 2023/24


Zum ersten Spiel der Saison 2023/24 ging es für den KSC am Sonntag nach Oberreitnau, wo die Jungs direkt sich für die gute Vorbereitung belohnen und den ersten Saisonsieg einfahren wollten. Der strahlend blauer Himmel verspach ein heißes Spiel zu werden.

Das Spiel begann, und Kleinhaslach schien die Hitze gut zu verkraften, da sie gut ins Spiel kamen. Die erste große Möglichkeit gehörte Mario Bauer. Er setzte nach einem langen Ball nach und konnte den Ball am Torwart, aber leider auch am Tor, vorbeispitzeln. Danach jedoch fand Oberreitnau besser ins Spiel, während die Hitze langsam bemerkbar wurde und häufig lange Bälle gespielt wurden. Das erste Tor fiel schließlich, als ein Angriff des TSV nicht gut genug geklärt werden, wodurch Oberreitnau in der zweiten Reihe in Ballbesitz blieb. Deren Stürmer zog ab und erzielte das 1:0 in der 19. Minute. Nur wenige Minuten später kam Oberreitnau erneut aus ähnlicher Position zum Abschluss und erhöhte auf 2:0 in der 28. Minute.

Unsere Kicker konnten sich von diesem Rückschlag nicht erholen. Sie versuchten es häufig mit langen Bällen, um die gegnerische Abwehr zu überwinden, die jedoch meistens keinen Abnehmer fanden. Nach der Halbzeitpause setzte sich ein ähnliches Bild fort. Der TSV Oberreitnau kontrollierte weiterhin das Spiel, und kam seinerseits mit langen Bällen gefährlich vors Tor.

Nach einem weiteren Gegentor gelang es Kai Schwitalla, einen Ehrentreffer für den KSC zu erzielen. Direkt nach dem Anstoß bemerkte er, dass der Torwart zu weit vor dem Tor stand, und erzielte ein beeindruckendes Distanztor aus der eigenen Hälfte. Dennoch war für den KSC an diesem Tag nicht mehr drin, und das Spiel endete schließlich mit einer 6:1-Niederlage.

KSC Vorbereitung ist in vollem Gange

Unsere Aktiven sind voll motiviert in die Vorbereitung gestartet.

An diesem Wochenende vom 21.07. – 23.07.23 fand das KSC Trainingslager statt – die Jungs starteten letzte Woche in die Vorbereitung. Dienstag stand das erste Training an – Mittwoch bereits das erste Vorbereitungsspiel gegen die SG Beuren/Rohrdorf II. Ohne die erforderliche Fitness gab es eine 2:3 Niederlage. Es zeigten sich jedoch bereits die Qualitäten nach vorne durch unsere Neuzugänge. Das beinahe blinde Zusammenspiel zwischen Kai Schwitalla und Jonathan Fuchs sowie Gabriel und einem formstarken Mario Bauer lässt in der Offensive auf viele Tore hoffen.

Am heutigen Samstag kam die A-Klassenmannschaft Türk SV Wangen zu uns . Nach 2 anstrengenden Trainingseinheiten im Rahmen des Trainingslagers waren die Jungs etwas müde – aber voll motiviert.

Es ging wild hin und her – nach einem obligatorischen 0:1 Rückstand kämpften sich die Jungs stark zurück. Offensiv ging sehr viel – 2 Tore durch Mario Bauer, sowie jeweils ein durch Luca Nachbauer, Vinko Zajec, Zakariae Habibi sowie Kai Schwitalla sicherten den ersten Erfolg mit 6:3.

Zuvor fand der Saisonabschluss der Bambini und F-Jugend statt. Fast 20 Kinder hatten Spaß am kicken und genossen das schöne Wetter mit Eltern, Omas und Opas und den Trainern.

Es war wieder ein tolles Wochenende am Eichenhain und wir freuen uns auf die neue Saison und eure Unterstützung.